FAQ

Was sind die Vorteile der Menstruationstasse?

Gesund: Es sind keine Rückstände von Pestiziden oder Chemikalien enthalten wie in herkömmlichen Baumwolltampons. Du wirst keine Faserrückstände in deiner Scheide haben. Die Menstruationstasse trocknet deine Scheide nicht aus und schützt wichtige Milchsäurebakterien. Es sind keine Weichmacher enthalten. Du schwitzt nicht so sehr wie beim Tragen von Binden und verhinderst damit eine unkontrollierte Vermehrung von Bakterien.

 

Umweltschonend: Jede Frau verbraucht zwischen 10.000 und 16.000 Tampons. Die Menstruationstasse kannst du bis zu 15 Jahre verwenden. Du sparst also auch noch Geld.

 

Du wirst die Menstruationstasse nicht spüren, wie das manchmal bei Tampons der Fall ist. Sie ist somit auch ideal zum Sport treiben geeignet.

 

Viele Frauen berichten davon, weniger starke Regelschmerzen zu haben. Durch den Unterdruck der Tasse muss die Gebärmutter weniger kontraktieren und wird so beim abstoßen der Schleimhaut unterstützt. Ein wahrscheinlich weiterer Grund für die geringeren Schmerzen, ist dass die Menstruationstasse die Scheide nicht austrocknet. Leider tritt dieser positive Effekt nicht bei allen Frauen ein.

 

Natürlich gibt es nicht nur Vorteile. Gerade am Anfang kann so eine Menstruationstasse schon mal nervig sein, da man im Umgang noch nicht so geübt ist. Das Wechseln unterwegs ist für viele eine Horrorvorstellung. Aber hat man einmal den Dreh raus, ist das Einführen der Tasse eine Sache von ein paar Sekunden und irgendwann findet man das Menstruationsblut auch nicht mehr eklig. Tätigt man Blindkäufe und die Menstruationstasse passt nicht gut, kann natürlich auch schnell Frustration auftreten. Daher ist es besonders wichtig sich gut zu belesen, den Stand des Muttermundes zu messen und den Zustand des Beckenbodens zu testen.

Aus welchem Material sind die Menstruationstassen?

Die meisten Menstruationstassen sind aus medizinischem Silikon. Es gibt auch Hersteller, welche Naturkautschuk oder TPE (Thermoplastisches Elastomer) verwenden. Diese Materialien sind gesundheitlich unbedenklich.

Stimmt es, dass man durch eine Menstruationstasse schwächere oder gar keine Menstruationsschmerzen mehr hat?

Es gibt viele Frauen die davon berichten, dass sie kaum noch Schmerzen haben nachdem sie die Tampons gegen eine Menstruationstasse ausgetauscht haben.

 

Zum einen könnte es daran liegen, dass beim Tragen ein Vakuum gebildet wird, die Gebärmutter muss weniger kontraktieren und unterstützt die Gebärmutter beim abstoßen der Schleimhaut.

 

Dann enthalten Tampons weit mehr Stoffe, als wir vermuten. Wenn der Tampon dann für mehrere Stunden in unserem Körper verweilt, können (!) die giftigen Rückstände in unser Blut gelangen und die Schleimhaut austrocknen. 

Tampons kann ich schon nicht tragen, ist die Menstruationstasse dann überhaupt für mich geeignet?

Was die meisten jungen Frauen sagen:

 

„Ich kam mit Tampons auch nie klar, da die unglaublich austrocknen und das unglaublich unangenehm ist. Mit Tasse passiert sowas nicht, im besten Fall spürt man sie auch überhaupt nicht.“

 

„Ich habe früher Tampons nicht mal richtig einführen können. War so unangenehm und jetzt mit der richtigen Tasse ist nicht mal das reintun und rausholen ein Problem. Und ich spüre die überhaupt nicht.“

 

„Ich habe auch nie Tampons benutzen können. Irgendwie habe ich die nie weit genug rein bekommen und immer gemerkt. Die Tasse ist super, auch wenn ich auch noch nicht die optimale gefunden habe.“

 

„Also man kann immer nur von eigenen Erfahrungen sprechen... 😉 Hier meine: Tampons waren mir so unangenehm und irgendwann so zuwider, weil die mich so ausgetrocknet haben, gedrückt haben, ständig bin ich mit einem Fremdkörpergefühl rum gelaufen. Mit Binden konnte ich mich nie so richtig

anfreunden aber irgendwas braucht man eben. Bis ich die Tasse gefunden habe, ich merke sie null sie trocknet nicht aus. Für mich ein neues Lebensgefühl."

 

Wenn es doch schmerzt, kann man eine andere Falttechnik probieren oder den Winkel beim Einführen ändern, etwas Wasser oder Gleitgel nutzen. Lohnenswert ist es auch verschiedene Einführ-Positionen zu probieren. Im Liegen, Sitzen, Stehen, am Wannenrand, usw.

 

Es kann natürlich auch möglich sein, dass das Material der Menstruationstasse nicht geeignet ist. Für junge Frauen empfiehlt sich daher unter Umständen ein softes, weiches Material und die Tasse sollte nicht zu bauchig sein.

Kann man die Menstruationstasse auch bei Verwendung einer Spirale benutzen?

Ja, das geht. Wichtig hierbei ist es, denn Unterdruck beim entfernen der Menstruationstasse richtig zu lösen. Ebenfalls sollte der Faden der Spirale nicht eingeklemmt werden. Das kannst du ganz einfach kontrollieren, in dem du noch einmal nach dem einsetzen mit dem Finger um den Rand der Tasse fährst. Spürst du da keinen Faden, ist er auch nicht eingeklemmt. Beachtest du diese zwei Punkte, wirst du keine Probleme bekommen.

 

Tipp: Wenn der Faden der Spirale zu lang ist, kannst du diesen auch bei deinem Frauenarzt kürzen lassen. Wenn du die Tasse schon weiter unten aufploppen lässt, verringert sich auch die "Gefahr", dass sich der Faden einklemmen könnte.

 

Laut den Aussagen vieler Frauen und Frauenärzte ist es auch nicht so leicht möglich, die Spirale mit dem Unterdrück rausziehen zu können. Wenn das leicht passiert, kannst du davon ausgehen, dass die Spirale nicht richtig eingesetzt wurde.

Was mache ich, wenn meine Menstruationstasse nicht aufploppt?

Drücke deine Scheidenwand etwas zur Seite, am besten an der Stelle wo die Menstruationstasse noch etwas eingeknickt ist oder ziehe etwas am Stiel und drehe sie ein bisschen, dann ploppt sie meistens schon auf.

 

Wenn das nicht klappt, kannst auch eine andere Falttechnik probieren, nicht jede ist ideal für dich. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Menstruationstasse schon etwas weiter unten aufploppen zu lassen. Eine volle Blase könnte auch die Ursache dafür sein, dass die Menstruationstasse nicht genug Platz hat und deshalb nicht aufploppt.

Was mache ich, wenn meine Menstruationstasse undicht ist?

Ist deine Menstruationstasse permanent undicht, hast du wahrscheinlich nicht die perfekte Größe für dich. Entweder ist der Durchmesser zu klein oder zu groß oder die Menstruationstasse ploppt nicht richtig auf. Außerdem solltest du sicherstellen, dass du sie nicht am Muttermund vorbei schiebst.

Was kann ich tun, wenn die Menstruationstasse beim Tragen runterrutscht?

Wenn deine Menstruationstasse nicht fest sitzen bleibt, kann es daran liegen, dass sie die falsche Größe hat.  Hast du jedoch schon mehrere Modelle von verschiedenen Herstellern ausprobiert und die Menstruationstasse rutscht weiterhin runter, kann es an deinem Beckenboden liegen. Das bedeutet, dass die Muskulatur deines Beckenbodens nicht stark genug ist, die Menstruationstasse zu halten. Das kann insbesondere der Fall sein, wenn du kürzlich ein Kind entbunden oder schon mehrere Kinder hast.

 

Wenn deine Menstruationstasse erst gut sitzt und nach einiger Zeit anfängt mit rutschen, ist die Ursache meist eine schwache Beckenbodenmuskulatur. Ich empfehle dir dann in jedem Fall Beckenboden-Training oder eine weichere Tasse mit größerem Durchmesser, wenn das Training nicht hilft.

 

Hier findest du ein paar Übungen oder Trainer für deinen Beckenboden.

Ich habe schmerzen beim Tragen der Menstruationstasse, woran liegt das?

Wenn du die Menstruationstasse zu weit einführst, so dass sie am Muttermund oder darüber hinaus liegt, löst sie Druck auf den Muttermund aus und verursacht so schmerzen. Daher muss sie weit unter dem Muttermund angebracht werden, damit sie keinen Druck auslöst und die Schmerzen vermieden werden.

 

 

Wenn du schon ein Kind bekommen hast und empfindliche Geburtsnarben hast, solltest du eine Menstruationstasse mit besonders weichem Silikon benutzen. Wenn die Menstruationstasse zu hart ist, kann sie schmerzen verursachen.

Kann ich die Menstruationstasse beim schwimmen tragen?

Ja! Sie ist dabei sogar praktischer als ein Tampon, denn die Menstruationstasse kann sich nicht mit Wasser vollsaugen. Somit hälst du eventuell vorkommende Bakterien und Keime im Badewasser von deiner Scheide fern. Ein weiterer Vorteil ist, dass dir kein Faden aus der Bikinihose hängen kann. 

Falttechniken

Menstruationstasse abkochen

Sterilisator für deine Menstruationstasse

Professioneller Sterilisator zum Reinigen deiner Menstruationstasse.

Mit Anti-Trockenschutz.

Teile die Seite mit deinen Freunden: